Inhalte und Termine 

Vorteil: Eine flexible Zeiteinteilung


Durch die Möglichkeit, einzelne Module zu buchen, können die prüfungsrelevanten Module 1 bis 4 auf bis zu zwei Jahre verteilt werden.  Jedes Modul schließt mit einem Leistungsnachweis. Nach dem Besuch jedes Moduls erhält die Absolventin/ der Absolvent eine Bescheinigung der erfolgreichen Teilnahme.


Praxis trifft Lehre – Verstärkte Zusammenarbeit mit der Branche


Die Lehrinhalte der Module 1 bis 4 werden im Wesentlichen in Form von Unterrichtseinheiten, Diskussionen, Einzel- und
Gruppenarbeiten vermittelt und durch praktische Vorführungen und Stationsausbildungen ergänzt.


Ein ausbildungsbegleitendes "Training on the Job" in Form eines ca. 4-wöchigen Praktikums und/oder einer Projektarbeit in renommieren Ingenieurbüros, Behörden oder gewerblichen Kampfmittelräumfirmen soll parallel zur Ausbildung den notwendigen Bezug zur Praxis herstellen.


Lehrgangsleitung und Dozenten


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Conrad Boley
M.Sc. Marcus Hammerl


Die Dozenten sind Fachleute aus der Praxis mit umfangreicher Erfahrung in allen Phasen der Kampfmittelräumung.


Weitere Vorteile


Es besteht die Möglichkeit, die Module 1-3 als gezielte Weiterbildungsmaßnahme einzeln zu belegen.


Zulassungsvoraussetzungen


Zugelassen werden Hochschulabsolventen eines naturwissenschaftlichen/ingenieurtechnischen Studiengangs. Ausnahmen bei den Zulassungsvoraussetzungen sind bei als vergleichbar anzusehenden Qualifikationen und Berufserfahrung möglich.


Abschlussprüfung


Voraussetzung zur Abschlussprüfung ist eine bescheinigte Teilnahme an allen Modulen und der Nachweis eines Praktikums/einer Projektarbeit.

 

Die Sachkunde nach DGUV Regel 101-004 - Kontaminierte Bereiche (bisher: BGR 128) wird für die Zulassung zur Abschlussprüfung ebenfalls vorausgesetzt. Zu diesem Zweck wird von der BG-BAU als zusätzliche/ optionale Komponente von Modul 3 (3C) ein Sachkundelehrgang mit einem Schwerpunkt auf Kampfmittelräumung in einer ihrer Bildungsstätten angeboten. Teilnehmer der Zusatzausbildung "Fachplaner/-in Kampfmittelräumung" erhalten Vorrang bei der Anmeldung zu diesem Lehrgang. Grundsätzlich kann die Sachkunde nach DGUV-R 101-004 jedoch auch durch jeden berufsgenossenschaftlich anerkannten Sachkundelehrgang erworben werden.

Modulaufbau

 

Modul 1

 

„Die Aufgabe“ – Organisation & Grundlagen

 

 

1A

Kampfmitteltechnische Grundlagen

 

 

 

Grundlagen der Munitionstechnik

 

 

 

Grundlagen der Zündertechnik

 

 

 

Chemie und Physik der Explosivstoffe; Detonationsphysik

 

 

 

Kampfstoffe, Weitere Wirkkomponenten in Kampfmitteln

 

 

1B

Organisation

 

 

 

Organisation der Kampfmittelräumung in Deutschland

 

 

1C

Rechtsgrundlagen

 

 

 

Gefahrenabwehr-, Sprengstoff-, Umwelt-, Arbeitsschutz-, Vergaberecht etc.

 

Modul 2

 

„Die Werkzeuge“ - Verfahren für die Planung, Erkundung, Räumung

 

 

2A

Instrumente der Planung, Ausschreibung, Qualitätssicherung

 

 

 

Vergabeverfahren

 

 

 

Arbeitshilfen Kampfmittelräumung (AH KMR) - wirtschaftliche Erkundung, Planung und Räumung

 

 

 

Schnittstellen, Verantwortlichkeiten, Kostenwirkungsfaktoren in der Kampfmittelräumung

 

 

 

Managementsysteme

 

 

2B

Geophysikalische Verfahren

 

 

 

Grundlagen, Verfahren, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen

 

 

 

Verfahren: Magnetik, Elektromagnetik, Georadar, Sonar, Verfahren in der Entwicklung

 

 

 

Praktische Anwendung

 

 

2C

Räumverfahren

 

 

 

Vollflächig, punktuell bodeneingreifend

 

 

 

Volumenräumung/Separation

 

 

 

Visuell, baubegleitend

 

 

2D

Instrumente der Dokumentation in der Planungs-/Erkundungs-/Räumphase

 

 

 

Vermessung, Nachweisführung, Berichtswesen

 

 

 

Dokumentationssysteme

 

 

 

Geoinformationssysteme

 

Modul 3

 

„Sicherheit geht vor“ - Arbeitsschutz

 

 

3A

Grundlagen

 

 

 

Rechtssystematik, Vorschriften, Regeln und Gefährdungsbeurteilung

 

 

3B

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der KMR

      Anforderungen an den Arbeitssicherheit- und Gesundheitsschutz in der Kampfmittelräumung

 

 

 

Der Arbeits- und Sicherheitsplan gemäß der DGUV-I 201-027

    3C Erwerb der Sachkunde DGUV-R 101-004
      Vorgesehen als zusätzlich buchbare Qualifikation

 

Modul 4

 

„Das Handwerk“ - Wirtschaftliche Planung, Erkundung, Räumung – Phasen A-C

 

 

4A

Phase A: Historische Erkundung und Bewertung der Kampfmittelbelastung

 

 

 

Archiv- und Literaturrecherchen, Luftbildauswertungen

 

 

 

Plausibilitätsprüfung und Bewertung der Ergebnisse

 

 

4B

Phase B: Technische Erkundung der Kampfmittelbelastung und Gefährdungsabschätzung

 

 

 

Entwicklung von Untersuchungskonzepten unter Berücksichtigung der Zielstellung, Standortfaktoren und rechtlichen Rahmenbedingungen

 

 

 

Auswahl geeigneter Verfahren, Festlegung von Umfang und zeitlichem Ablauf

 

 

 

Prüfung und Bewertung der Ergebnisse

 

 

 

Gefährdungsabschätzung im Abgleich mit der Nutzungsplanung

 

 

 

Ermittlung des Räumaufwandes

 

 

4C

Phase C: Planung und Ausführung der Kampfmittelräumung

 

 

 

Entwicklung von Räumkonzepten unter Berücksichtigung der Zielstellung, Standortfaktoren und rechtlichen Rahmenbedingungen

 

 

 

Auswahl geeigneter Verfahren, Festlegung von Umfang und zeitlichem Ablauf

 

 

 

Abstimmung und Genehmigung

 

 

 

Aufstellung von Leistungsbeschreibungen und Leistungsverzeichnissen

 

 

 

Fachbauüberwachung und Qualitätskontrolle

 

 

 

Nachweisführung und Dokumentation

 

 

 

Prüfung und Auswertung der Ergebnisse der Kampfmittelräummaßnahmen unter Beachtung der Anforderungen der Auftraggeber und Nutzer

 

 

 

Training On The Job

 

 

 

Praktikum - Praktische Erfahrungen in der Kampfmittelräumung Phasen B oder C

 

 

 

Projektarbeit - Planung einer Kampfmittelräummaßnahme nach Vorgabe

 

 

 

Abschlussprüfung - Fachplaner Kampfmittelräumung

Lehrplan zum Download

Lehrplan Fachplaner-KMR
20171122_Lehrplan Fachplaner.pdf
PDF-Dokument [109.4 KB]

Flyer zum Download

Flyer Fachplaner-KMR
20170621_Flyer_Fachplaner-KMR.pdf
PDF-Dokument [130.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Conrad Boley